Keine Energetische Verwertungsanlage (EVA) in Borbeck

Home
|
Allgemein
|
Keine Energetische Verwertungsanlage (EVA) in Borbeck

Keine Energetische Verwertungsanlage (EVA) in Borbeck

Lobbe stoppt gemeinsames Vorhaben mit Harmuth zur Klärschlamm-Verbrennung im Essener Stadthafen

Iserlohn, 4.8.20 – Die vor eineinhalb Jahren ursprünglich geplante Wiederaufnahme der Abfallentsorgungsanlage auf dem Gelände vorn Harmuth am Stadthafen in Essen wird endgültig gestoppt. Die 50-prozentige Eignerin der geplanten Energetischen Verwertungsanlage, Lobbe Entsorgung West GmbH & Co KG, wird das Projekt nicht umsetzen.

„Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich grundlegend geändert. Der Betrieb einer Verbrennungsanlage für Klärschlamm macht unter den gegebenen Rahmenbedingungen keinen Sinn mehr“, erläutert Geschäftsführer Christoph Aßmann der Lobbe Entsorgung West GmbH & Co KG in Iserlohn. „Der Bedarf an Verwertungsanlagen mit dem Schwerpunkt Klärschlamm ist in Deutschland ausgeschöpft. Diese Verwertungskapazitäten sind mit den bestehenden und projektierten Anlagen gedeckt“, so Christoph Aßmann weiter.

Daher zieht sich die Lobbe-Unternehmensgruppe aus einer möglichen Investition und einem Umbau der ehemaligen Harmuth-Müllverbrennungsanlage auf dem Gelände des Stadthafens in Essen-Borbeck zurück.

Über Lobbe

Lobbe ist ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen im Bereich technische Dienstleistungen mit Sitz in Iserlohn. Das erfolgreiche Unternehmen umfasst die Bereiche Industrieservice und Abfallentsorgung. Bundesweit zählt Lobbe 2.700 Beschäftigte an 58 Standorten und hat derzeit 138 Auszubildende. Lobbe erwirtschaftet jährlich 360 Millionen Euro (Stand 2020).

Kontakt:

Lobbe Entsorgung West GmbH & Co KG/
Lobbe Industrieservice GmbH & Co KG
Sabine Günther
Public Relations
Stenglingser Weg 4 – 12
D-58642 Iserlohn

Tel.: +49 23 74 – 504 – 349
Fax: +49 23 74 – 504 – 353
sabine.guenther@lobbe.de
www.lobbe.de