Grundwasser, stehende Gewässer, Fließgewässer

Wasser­sa­nie­rung

Lobbe saniert Grundwasser, stehende Gewässer, aber auch Fließgewässer, in denen sich Schlamm und Sedimente angesammelt haben. Häufig bestehen Grundwasser-Kontaminationen aus aufschwimmenden Phasen von Benzin, Diesel oder Kerosin, vor allem dort, wo sich beispielsweise einst Tankläger, Tankstellen, Militärflughäfen, Umschlagstationen für Treibstoffe sowie Industrie-und Gewerbebetriebe befanden. In vielen Fällen muss an solchen Standorten parallel zum Grundwasser auch der Boden saniert werden.

Unsere Verfahren:

Pneumatische Spezialpumpen:
Bei klassischen Grundwasserschäden durch aufschwimmende Mineralölprodukte lassen sich mit der Ejector-Technologie hervorragende Sanierungserfolge erzielen

Leichtflüssigkeits­abscheider:
Das Prinzip ist einfach, aber wirkungsvoll: Öl und Wasser trennen sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Dichte (Schwerkraftprinzip). Wasser und Öl bleiben als getrennte Phasen zurück. Inwieweit das Wasser ohne eine weitere Nachbehandlung eingeleitet werden kann, ergibt sich aus der Beprobung.

Mopmatic-Wringer – zieht Öl an, weist Wasser ab:
Die Geräte ziehen aufschwimmende Schadstoffphasen wie Öl, Kerosin, Diesel, Heizöl, Petroleum, Schweröl etc. problemlos ohne Emulsionsbildung ab, sind stationär oder mobil unabhängig vom Gelände und der Witterung verwendbar.