Für besonders hoch mit
Schadstoffen belastete Böden
Für besonders hoch mit Schadstoffen belastete Böden

Boden­sanie­rung

Mit zwei Bodensanierungs­anlagen und einer Vakuumthermik für besonders hoch mit Schadstoffen belastete Böden stehen marktangepasste Kapazitäten mit entsprechenden Zwischenlagern für die Bodenbehandlung zur Verfügung. Speziell für Böden, die mit Mineralöl-Kohlenwasserstoffen kontaminiert sind, gibt es ein ausgereiftes mikrobiologisches Sanierungsverfahren.

Unsere Sanierungs­verfahren:

Vakuumthermik für extrem belastete Böden: Mit der Vakuumthermik­anlage steht auf dem Lobbe-Betriebsgelände im Recyclingpark Rositz (Kreis Altenburg) eine der modernsten ihrer Art in Europa.

Bodensanierungszentren in Hagen und Spremberg:
Die Lobbe-Bodensanierungszentren übernehmen kontaminierte Böden aus Akutschäden und planmäßigen Sanierungsvorhaben. Außer kontaminierten Böden können auch weitere biologisch behandelbare Abfälle, wie Schlämme aus Erdölbohrungen angenommen werden.

Bodenluftabsaugung für On-site-Maßnahmen:
Bei Verunreinigungen mit Benzin, chlorierten Kohlenwasserstoffen, z. B. “Tri” und “Per” oder anderen leichtflüchtigen Schadstoffen bietet sich der Einsatz der Bodenluftabsaugung besonders dann an, wenn Kontaminationsherde im Boden nur schwer zugänglich sind und das Erdreich für eine externe Sanierung nicht abgetragen werden soll.