Rindenhumus

Home
|
Biomasse
|
Rindenhumus

Lobbe Entsorgung West GmbH & Co KG
Betriebsstätte Hagen-Kabel
Hohensyburgstraße
D-58099 Hagen
Tel.: +49 23 31 – 6 00 57
Fax: +49 23 31 – 6 00 59
E-Mail: hagen-kabel(at)lobbe.de

Weitere Informationen können Sie am Standort Hagen-Kabel erhalten.

Lobbe-biomassse-humus-500x250px

Rindenhumus

Ausgangsmaterial für Rindenhumus  ist eine zunächst  zerkleinerter Baumrinde, die anschließend  biologisch aufbereitet wird. Ähnlich wie beim Reinheitsgebot für Bier ist hier nur ein einziger Zusatzstoff zugelassen, nämlich Harnstoff, den die Mikroorganisem für die Umwandlung der rohen Rinde zu Humus benötigen.

Im Vergleich zu anderen Komposten zeichnet sich Rindenhumus durch einen mindestens doppelt so hohen Humusgehalt aus.

Lobbe-Biomasse-Rindenhumus-Anwendungsbereiche-500x250px

Anwendungsbereiche

Neben dem reinen Abdecken von Bodenflächen eignet sich Rindenhumus besonders  zum Einarbeiten in den Boden, bzw. in den Wurzelraum von Pflanzen. Rindenhumus hat dort  vielfältige positive Wirkungen auf Bodenstruktur und Bodenleben. Rindenhumus erhöht hier unmittelbar das Porenvolumen, verbessert damit den Wasser- und Lufthaushalt sowie die Bearbeitbarkeit und verringert so  die Risiken von Erosion und Verschlämmung. Das  Bodenleben  gewinnt an Quantität und  Qualität. Das heißt Artenvielfalt und Regenwurmaktivität nehmen unmittelbar zu, natürliche Antagonismen fördern mittelbar die Gesundheit der Pflanzen. Die Humusfraktion erhöht sich die Austauschkapazität des Bodens ganz wesentlich. Dies ist wichtig für den Nährstoffhaushalt und die Pufferung gegenüber pH-Wert –Schwankungen. Rindenhumus wird daher auch als Mischungspartner bei der Herstellung gärtnerischer Profierden verwendet.