Lobbe saniert Schwarze Pumpe

Home
|
Allgemein
|
Lobbe saniert Schwarze Pumpe

Lobbe saniert Schwarze Pumpe

Vertragsunterzeichung (v. l. n. r.): Tino Weinhold (BAUER Resources, ARGE Partner), Holm Uhlig (BAUER Resources, ARGE Partner), Dieter Lehmann (Projektleitung Lobbe Industrieservice), Karin Nagel (LMBV, Abteilungsleiterin Einkauf), Manfred Kolba (LMBV, Leiter Sanierungsbereich Lausitz), Dirk Sonnen (LMBV, Bereichsleiter Sanierungsplanung), Dirk Henssen (LMBV, Leiter Einkauf/Verkauf)

Lobbe Industrieservice saniert letzte
große Altlast in Schwarze Pumpe

Schwarze Pumpe. Die bundeseigene LMBV (Lausitzer Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft) hat einer ARGE unter Beteiligung von Lobbe Industrieservice damit beauftragt, die letzte große Altlast auf dem Gelände des ehemaligen VEB Schwarze Pumpe zu sanieren. Lobbe verzeichnet mit anteilig 30,1 Millionen Euro den größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte im Umweltbereich, wird mit einer vakuumthermischen Bodenreinigungsanlage das technische Kernstück der Sanierung bauen und betreiben.

Saniert werden müssen auf einer Fläche von 45.000 Quadratmetern nach Expertenangaben rund 280.000 Tonnen Erdreich, die mit Kohlenwasserstoffen hoch kontaminiert sind. Die Reinigung wird in einer von Lobbe konzipierten Vakuumthermik erfolgen. Zusätzlich gibt es etwa 200.000 Tonnen minderkontaminiertes Erdreich. ARGE-Partner von Lobbe ist die Firma Bauer. Sie übernimmt hauptsächlich Arbeiten im  Rahmen von erdbautechnisch notwendigen Maßnahmen. Die Projektdauer ist mit fünf Jahren veranschlagt. Das sanierte Gelände ist für die Ansiedlung neuer Industrie- und Gewerbegebiete vorgesehen.

Bis zur Wende gelangten unter anderem Benzol und Phenole im Bereich von Destillation, Entphenolung und Extraktion durch Havarien und Handhabungsverluste großflächig ins Erdreich, bis zu einer Tiefe von 14 Metern. Da in der Region durch den Rückzug aus dem Braunkohletagebau das Grundwasser wieder ansteigt, muss saniert werden. Ansonsten würden die umweltgefährdenden Kohlenwasserstoffe ins Grundwasser gelangen.

Wie es heißt, werde mit der Einrichtung der Sanierungsbaustelle kurzfristig begonnen. Die Bodenreinigungsanlage, ein nach neuesten Erkenntnissen modifiziertes und den Mengenanforderungen angepasstes Abbild der Lobbe-Vakuumthermik in Rositz, soll ab September 2018 in den Testbetrieb und danach in die reguläre Betriebsphase gehen.

Copyright 2014 by Lobbe www.lobbe.de
Powered by HÖHNE MEDIA | www.hoehne-media-group.de